Analytiker ./. Analyst

Was ist der Unterschied zwischen einem Analytiker und einem Analysten?

Die letzteren schafften in der Zeit der Dot.com-Blase den Sprung in die Gazetten und damit in das Schriftdeutsch. Auf englisch gibt es nur Analysts: systems analyst, business analyst, financial analyst. Handelt es sich am Ende nur um einen Übersetzungsfehler, den alle abgeschrieben haben, um nicht ein Reizwort oder einen Journalisten-Hype zu verpassen? Ganz so banal scheint es doch nicht zu sein, denn es hat sich ein unterschiedlicher Sprachgebrauch herauskristallisiert.

Um die Diskussion nicht über alle natur- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen ausufern zu lassen, beschränke ich mich auf die Systemanalyse und Systementwicklung (nicht notwendigerweise nur EDV oder IKT). Beide Personenkreise analysieren irgendwas und geben das Ergebnis ihres Denkprozesses in Form von Studien bekannt, doch die Triebfeder ist eine andere. Ein Analytiker setzt sich mit Anforderungen und deren (guter oder schlechter) Umsetzung in Form von Hardware und Software auseinander, während ein Analyst dabei immer an $ € ¥ £ ฿ denkt. Kurz: der eine untersucht die Machbarkeit, der andere die Finanzierbarkeit eines Vorhabens.

Und dann gibt es da noch einen Unterschied:

— jedenfalls hat man diesen Eindruck, wenn man deren Ergüsse in den üblichen Computer-Gazetten so durchliest. Die ersteren machen mit spektakulär gescheiterten (seltener gelungenen) Projekten Furore, die letzteren mit weisen Orakelsprüchen.



Glossar (Zusatz)

Analytiker
{de}
Analytisch tätige Person, die für die Zukunft plant und entwirft. Sie muß dazu eingehend prüfend, was konstruktiv (technisch und wissenschaftlich) machbar ist.
Analyst
{en}
Analytisch tätige Person, die Vorhersagen für die Zukunft tätigt. Sie prüft dazu, was finanzierbar ist, was Gewinn verspricht und was an gesellschaftlichen Strömungen zu erkennen ist.


   zur Wurzel!